Schwere Krankheiten Vorsorge

Dread-Disease

Finanzieller Schutz bei schweren Krank­hei­ten

Eine ernste Krankheit kann Ihre finanzielle Zukunftsplanung über den Haufen werfen. Die Dread-Disease-Versicherung zahlt bei schwerer Krankheit eine Kapitalleistung. Die Leistungen sind dafür gedacht, Einkommensausfälle abzumildern, Krankheitskosten zu bezahlen oder das Zuhause bedarfsgerecht umzubauen. Es ist eine gerade für Selbstständige als auch für Leute die bauen wollen eine sinnvolle Option um Kapitalrisiken abzusichern, jedoch kein Ersatz für eine Berufs­unfähig­keitsversicherung. In Deutschland gibt es beispielsweise jährlich rund 500.000 Krebserkrankungen, 300.000 Herzinfarkte und 200.000 Schlaganfälle. Positiv ist die klare Definition von Leistungsfällen. Gezahlt wird auch dann wenn keine Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit vorliegt.

Nachteil: Psychische Erkrankungen und Erkrankungen des Bewegungsapparats sind ausgeschlossen.  Es gibt dazu am Markt eine Reihe von Angeboten. Krankheitsdefinitionen und Leistungsspektrum unterscheiden sich von Tarif zu Tarif. Als erfahrener Finanzberater erklären wir Ihnen die Unterschiede und das Kleingedruckte.

Schäflein & Partner GmbH Honorarberatung, Finanzberatung, Versicherungsberatung, Finanzplaner hat 4,90 von 5 Sternen 28 Bewertungen auf ProvenExpert.com